12 Gründe Englisch im Ausland zu lernen – BELS Malta

Erhalte aktuelle Angebote!

Warum lernen Menschen Englisch im Ausland?

Es gibt endlose Gründe Englisch im Ausland zu lernen. Für Anfänger, die nicht in einem Englischsprachigen Land leben, ist es schwierig sein Englischlevel zu verbessern. Sprachen leben und das bedeutet, sie müssen genutzt werden.

Selbts wenn du in deinem Land Englisch sprichst, wechselst du immer zwischen deiner ersten Sprache und Englisch. Der Wechsel verhindert Fortschritt, da du weiterhin in deiner Muttersprache denkst.

Wenn du Englisch in einem Englischsprachigen Land lernst, wirst du komplett in die Erfahrung eintauchen und dich verbessern. Und du wirst nicht nur mit anderen Lernern üben.

Also hast du dich entschieden, Englisch im Ausland zu lernen und musst dich nun für einen Ort entscheiden? Warum sollst du Malta wählen?

Malta ist weltweit berühmt als Ort, um Englisch zu lernen. Hier siehst du, warum:

1. Du bekommst zwei zum Preis von einem

Bildungsurlaube werden immer populärer in dieser Zeit des einfachen Zugangs zu Wissen, weil sie clever sind und Spaß machen. Malta ist nicht nur interessant und verspricht viel Spaß, es ist auch einer der besten Orte um Englisch zu lernen weltweit. Englisch lernen in Malta ist die Lösung, um das Beste aus deiner freien Zeit zu machen, während du deine Fertigkeiten verbesserst.

2. Du bist offen für neue Erfahrungen und Kulturen

In Malta zu sein ist ein kulturelles Abenteuer. Auf der kleinen Insel verschmelzen die Kulturen – in Malta kommen Spuren der Griechen, Normanen, Araber, Franzosen und Spanier zusammen mit einem britischen Einfluss und mediterranen Lebensstil. Die Einheimischen sind begrüßend und lieben es ihre Geschichten jedem zu erzählen, der zuhört. Dann ist da noch das Essen, die Natur, das warme Klima und die vielseitigen Sportarten.

3. Die Menschen sind die freundlichsten

Ein Bonus für Reisende, welche die Kultur kennenlernen und mit Einheimischen sprechen wollen. Malteser sind Familienmenschen und die meisten heißen jeden wie ein Familienmitglied willkommen. Das ebnet dir den Weg zu wundervollen Orten, hausgemachtem Essen und der Geschichte und den Traditionen. Du wirst mehr über Malta erfahren als jedes Museum bieten kann. Ein Weg mit Einheimischen in Kontakt zu kommen ist es, in einer Gastfamilie zu leben, in lokalen Restaurants zu essen und in lokale Shops zu gehen.

4. Jeder spricht Englisch

Englischlernen funktioniert fast von alleine, wenn du in einem englischsprachigen Land bist und Erfahrungen mit internationalen Freunden machst. Neben den Touristen und Schülern sorgt auch die steigende Zahl von Zuwanderern für mehr Diversität. Die britischen und europäischen Zuwanderer sind so normal, dass eigentlich überall Englisch gesprochen wird. Die Einheimischen sprechen auch makelloses Englisch, abgesehen von einigen Älteren in ländlichen Gebieten. Dort triffst du auf den Charme der kleinen Insel.

5. Die ganze Insel ist dein Klassenzimmer

Wenn du in Malta bist passiert Englisch lernen von alleine. Du wirst viele Möglichkeiten haben, Englisch außerhalb des Klassenzimmers zu sprechen. In einer Schule kannst du dein Englischlevel formal verbessern und dich auf die Richtigkeit konzentrieren. Nach dem Unterricht kannst du deine neuen Fertigkeiten und das Gelernte in deinem Alltag nutzen. Nichts schlägt diese ganzheitliche Erfahrung, wenn es ums Sprache lernen geht.

6. Englisch im Ausland lernen verbessert deine Chancen

Englisch zu beherrschen ist heutzutage essenziell. Was du während deines Bildungsurlaubs in Malta lernst, hilft dir, besser in Englisch kommunizieren zu können, im sozialen und im Bildungskontext. Du kannst die Gegend erkunden während du außerdem Kontakte knüpfst. Es ist eine ideale Ergänzung in deinem Lebenslauf, sowohl in Bezug auf Sprachfertigkeiten und auf Auslandserfahrungen.

7. Das Meer ist großartig und immer in der Nähe

Malta und Gozo sind vom klarsten, blauen Wasser umgeben, das du dir vorstellen kannst. Das bietet Möglichkeiten, alle Aktivitäten auszuprobieren: Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Wassersport, Bootfahren und Angeln sind nur ein Paar. Das ganzjährig milde Klima sorgt dafür, dass das Meer, unabhängig von der Saison, Freude bietet. Mit guten Sichtverhältnissen, milden Temperaturen, Meereslebewesen, Höhlen und Wracks ist das Meer definitiv eine von Maltas Hauptattraktionen. Die malerische Küste mit ihren Klippen, Höhlen und Buchten bietet auch einige Möglichkeiten wie Trekking oder Entspannung.

8. Das Wetter ist süß

Das maltesische Wetter ist immer gut. Es mag von Zeit zu Zeit etwas windig und wild sein, aber Ausbrüche von Donner und Regen sind kurz und du kannst sicher sein, dass die Sonne bald wieder da ist. Das generell gute Wetter bedeutet, dass es unwahrscheinlich ist, dass du wegen schlechten Wetters auf Spaß verzichten musst. Also kannst du mehr von dem machen, was Malta und Gozo zu bieten haben. Wer sagt, dass du deinen Ort zum Englisch lernen nur wegen des Sprachlernens wählen musst? Es gibt einige andere Vorteile vom Englischlernen in Malta.

9. Es gibt einiges zu entdecken, bei Tag und Nacht

Wenn Dinner im Freien oder open-air Theater dein Ding ist, findest du es hier. Wenn du Bars, Clubs, Gigs oder Musikfestivals bevorzugst, findest du dies auch hier. Wenn du glaubst, die Nacht ist zum Schlafen und du bevorzugst Aktivitäten am Tag, findest du einiges zu sehen und zu tun: Ausgrabungsstätten, historische Städte, Museen, Themenattraktionen, Abenteuersport, Strandaktivitäten, Kulturevents, und mehr. Wie immer deine Urlaubsstimmung ist, du kannst in Malta einiges erleben – Unterhaltung kommt nie zu kurz.

10. Prähistorisches Leben bis heute

Englisch ist nur einges der Dinge, die du in Malta lernen kannst. Malta und Gozo haben 7000 Jahre Geschichte zu erkunden. Von neolithischen Tempeln über mittelalterliche Städte bis zum 2. Weltkrieg, Maltas Geschichte reich und vielseitig. Selbst wenn Geschichte dich nie fasziniert hat, die Geschichte von Malta ist einzigartig und fantastisch. Du tauchst und die wundervolle Menschheitsgeschichte der mediterranen Region ein.

Zum Beispiel die neolithischen Tempel von Mnajdra sind einige der ältesten freistehenden Gebäude, älter als die Pyramiden von Gizeh und Stonehenge. Sie haben auch eine astronomische Ausrichtung, so dass sie ein genauer Kalender der Äquinoktien und Sonnenwende ist, seit 5500 Jahren bis heute. Ist das nicht faszinierend?

Weiterhin ist Malta seit undenklichen Zeiten für viele Menschen aus verschiedenen Gründen interessant und du wirst die Geschichten des Seehandels, Piraterie, Menschenhandels und der strategischen Kriegsführung erkunden können. Wir sind stolz, dass heutzutage nur noch Spaß suchende Touristen den Weg an unsere Küsten finden.

11. Die Distanzen sind kurz

Was immer du zu tun wählst, welche Aktivität du magst und ob du zu Fuß gehst oder nicht, es ist niemals eine weite Reise. Das ist praktisch, wenn du morgens zum Unterricht gehst und die Zeit am Tag begrenzt ist. Wenn du Englisch in Malta lernst, wirst du weniger Zeit mit Anfahrten verbringen und mehr mit Spaß. Zusätzlich kannst du jederzeit zu deiner Unterkunft und wieder zurück. Es ist praktisch und du bekommst den besten Komfort und die beste Unterhaltung, die du in deiner verfügbaren Zeit erwarten kannst.

12. Es gibt endlos viele zertifizierte Englischschulen

Da Malta eine ehemalige britische Kolonie ist, ist es eine prestigeträchtige Region, um Englisch im Ausland zu lernen. Menschen jeden Alters und von überall auf der Welt kommen nach Malta. Die Standards der Englischschulen in Malta sind hoch, da verschiedene Organisationen diese regelmäßig prüfen.

Möchtest du mehr erfahren? Erhalte individuellen Rat von unserem Team.

Kontaktiere uns