8 effektive Wege deine Englisch Vokabelkenntnisse zu verbessern – BELS Malta

Erhalte aktuelle Angebote!

Hast du das Gefühl, dass es unmöglich ist, neue Englisch Vokabeln zu lernen?

Manchmal sind die Methoden, mit denen du Vokabeln lernst, ermüdend oder ineffektiv. Probiere stattdessen diese Techniken aus, um dein Vokabular zu verbessern. Sie helfen dir, die Beudeutung von Wörtern in einem Kontext zu lernen, der relevant für den Alltag ist. Du wirst lernen, wie du die Sprache natürlich gebrauchst und es wird dir leichter fallen, die Wörter zu merken. Finde die beste Methode für deinen Lernstil und das Lernen von neuen Englisch Vokabeln wird schon bald sehr viel enfacher.

Lies die folgenden Tipps, wie du dein Englisch Vokabular verbessern kannst, geschrieben von BELS Lehrern.

1. Lerne Phrasen und zusammenhängende Äußerungen statt Wörter

Wenn wir kommunizieren benutzen wir keine alleinstehenden Wörter, sondern Phrasen und Sätze. Wenn du also versuchst, dein Vokabular zu verbessern, ist es hilfreicher, ganze Phrasen oder Gruppen von Wörtern zu lernen, die zusammengehören.

Anstatt beispielsweise das Wort “pick“ zu lernen, ist es besser, die Phrase „take your pick!“ zu lernen. Statt „bunch“ lerne die Phrase „a bunch of roses“. Das Wort “occur” als einzelnes Wort ist schwierig zu lernen, die Phrase „if any problems occur“ ist viel einfacher.

2. Lerne Funktionswörter

Funktionelle Sprache ist die Art der Sprache, die du brauchst, um im Alltag in einem Englischsprachigen Land zurechtzukommen. Überlege dir also irgendeine Aufgabe oder Situation, in der du dich wiederfinden könntest – Welche Englischkenntnisse brauchst du in dieser Situation?

Das Lernen von funkioneller Spracher hilft dir, deine Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern und Dinge in Englisch zu erreichen. Um es anders auszudrücken: Du lernst etwas praktisches, statt nur neue Wörter.

Einige Beispiele funktioneller Sprache sind: Zustimmen oder nicht zustimmen, debattieren, Meinungen sagen und nach Meinungen fragen, Bestellen im Restaurant oder das beschreiben von Wegen. Dann gibt es noch funktionelle Sprache für die Arbeit, welche wichtig ist für Mettings, Verhandlungen, das Halten von Präsentationen und das Führen von Interviews, um nur die wichtigsten zu nennen.

3. Bringe die neuen Englisch Vokabeln in einen Kontext

Wir können uns Dinge besser merken, die für uns eine Signifikanz haben. Vielleicht fiel es dir schwer, dir die Karte in Erdkunde zu merken als du jünger warst. Aber sobald du beginnst die Welt zu bereisen, fällt es dir leicht sie dir zu merken. Die selbe Theorie gilt auch für Englisch Vokabeln.

Um die Vokabeln wirklich zu lernen, engagiere dich mit ihnen. Sieh sie nicht nur als ein Bündel Buchstaben, gib ihnen eine Bedeutung. Wenn du die Englisch Vokabeln in einen Kontext einordnest, hat dein Gehirn eine Orientierungspunkt und kann sie sich besser merken.

Benutze echte Personen oder Dinge in deinem Leben. Wenn du beispielsweise das Wort „nostalgic“ lernt, gib ihm eine Bedeutung indem du einen persönlichen Satz schreibst; „I feel nostalgic when I see my favourite childhood tys“. Ein persönliche Kontext verbunden mit einem Wort macht es viel einfacher, es sich zu merken.

4. Spiele Spiele mit den Englisch Vokabeln, um das Gedächtnis zu fördern

Kaufe ein Paket Notizzettel und beginne, alles in deinem Haus zu beschriften. Das ist ein einfacher Weg, neue Vokabeln zu lernen. Erstelle Karteikarten, drucke Bilder oder spieler Scrabble oder Tabu! Du kannst auch Assoziationsspiele mit Englischen Wörtern spielen, bspw. Mit deinen Freunden im Pub.

5. Übe mit einem Lernbuddy

Finde jemanden, der genau so eifrig ist wie du and übt immer wieder. Erstens ist das eine gute Idee, um Notizen zu vergleichen und darüber nachzudenken, wie ihre die Sprache zusammen gebrauchen könnt. Dann könnt ihr Dialoge schreiben und diese gemeinsam lesen. Denke daran, deine Sprache mit Emotionen zu behaften, indem du deine Intonation oder Betonung variierst. Später könnt ihr versuchen, spontan Rollenspiele zu spielen.

Es ist ok, wenn ihr Fehler macht. So lernt ihr. Ihr könnt euch auch aufnehmen, es zusammen anhören und gemeinsam korrigieren. Wiederholt das, bis ihr euch selbstbewusster fühlt. Ihr könnt außerdem Englisch in Malta lernen, indem ihr Konversationen führt.

6. Benutzt die Sprache im Alltag

Sobald du dich sicher genug fühlst, finde echte Situationen in denen du dich versuchen kannst. Gehe in ein Restaurant oder ein Geschäft und finde einen Grund dich zu beschweren oder hilf einem hilflosen Touristen. Du kannst an Englischsprachigen Nächten teilnehmen, die in vielen großen Städten angeboten werden, oder Freunde finden mit denen zu Englisch spricsht. Wenn es in deinem Lang keine Möglichkeit gibt, ist es vielleicht eine gute Idee, in einem englischsprachigen Land Urlaub zu machen.

7. Folge englischsprachigen Seiten, Podcasts oder Youtubern

Englischen Seiten, Podcasts oder Youtubern zu folgen ist ein guter Weg, um motiviert zu bleiben, die Sprache zu lernen. Sie posten neue Phrasen oder sogar Tipps, um Englisch Vokabeln und grammatik zu lernen. Es ist der beste Weg, Zugang zu qualitativen Inhalten zu bekommen, um dein Vokabular oder andere Dinge zu verbessern.

8. Nimm an einem Englischkurs teil

Buche eine Sprachreise in ein englischsprachiges Land. Diese intensive Erfahrung wird deinem Englisch einen großen Schub geben. Du wirst Vokabeln, Grammatik und Aussprache lernen und diese im Klassenraum üben. Viel wichtiger ist aber, dass du direktes Feedback von einem Lehrer bekommst und die Sprache non-stop übst.

Um das meiste aus deiner Sprachreise zu holen, buche auch die Unterkunft bei der Sprachschule. So kannst du mit deinen Schulkollegen auch nach dem Unterricht Englisch sprechen.

Du suchst noch mehr Tipps, um dein Englisch Vokabular zu verbessern? Lesen Sie diese Anleitung über Small Talk für Englischschüler.