Dank Englisch mit der Welt verbunden" - Maria - BELS Malta

Aktuelle Angebote ansehen!

Ein Jahr Pause machen, um Englisch zu lernen

Darf ich vorstellen: Maria, eine 22-Jährige aus Bilboa in Spanien, die direkt nach ihrem Abschluss zu uns kam.

Mein Name ist María und ich komme aus Nordspanien (Bilbao). Ich bin 22 Jahre alt und habe bereits meinen Universitätsabschluss in Elektrotechnik gemacht.

Heutzutage ist es sehr wichtig, die englische Sprache zu beherrschen, da sie in allen Lebensbereichen unerlässlich ist, denn sie ist die Art und Weise in der wir mit dem Ausland kommunizieren können. In meinem Fall ist es absolut notwendig, um mein Studium fortzusetzen und auch für die Branche, in der ich eine Karriere anstrebe.

Aus diesem Grund habe ich ein Jahr Pause gemacht, um meine Englischkenntnisse zu verbessern. Ich habe die Zeit genutzt und mich für einen dreimonatigen Intensivkurs in Malta entschieden.

Die Wahl meines Standorts und meiner Schule

Um ehrlich zu sein, war Malta auf den ersten Blick nicht meine erste Wahl. Ich dachte, dass es vielleicht das Beste wäre, ins Vereinigte Königreich zu gehen, um mein Englisch zu verbessern.

Eines Tages traf ich jedoch eine Freundin von früher, die mir erzählte, dass sie ein Jahr lang hier in Malta studiert hat, und sie sagte mir auch, dass es eine unglaubliche Erfahrung gewesen sei. Sie sagte mir, dass es wunderschön sei, dass sie viele Menschen aus verschiedenen Ländern kennengelernt habe und dass sie ganz natürlich und ohne große Anstrengung viel Englisch gelernt habe. Außerdem war es billiger als andere Länder, und so entschied ich mich, BELS zu wählen und meine Reise zu beginnen.

Die ersten Eindrücke

Vom ersten Tag an habe ich mich hier sehr gut informiert gefühlt und die Kommunikation mit der Schule ist sehr gut. Es ist das erste Mal, dass ich vom Land weggezogen bin und ich dachte anfangs, dass es sehr kostspielig für mich werden würde, aber mit der Hilfe meiner Mitbewohner, Klassenkameraden und der Aufmerksamkeit der Schule fand ich es sehr angenehm und heute bin ich sehr dankbar, diese Erfahrung zu machen.

Der Unterricht, die Lehrer und das Personal

Das Team von BELS ist sehr freundlich, es steht immer zur Verfügung, um einem jederzeit zu helfen. Ich belege den Intensivkurs für Fortgeschrittene, das heißt, ich habe morgens und nachmittags Unterricht.

Im Allgemeinen sind die Lehrer gut, manche besser als andere, aber jeder hat seine eigenen Vorlieben. Sie versuchen, einzigartige Methoden anzuwenden, um Ihre Englischkenntnisse zu entwickeln und sie sind immer bereit, alle Fragen zu beantworten, die sich Ihnen stellen könnten. Seit ich hier angekommen bin, habe ich meine Englischkenntnisse stark verbessert und spreche jetzt fließend.

Abschließende Bemerkungen

Ich würde die BELS anderen Studenten empfehlen, weil es eine sehr gute Schule ist, mit guten Mitarbeitern und einer breiten Palette von Vorteilen und Aktivitäten, die es einem ermöglichen, sich zu bewegen und die Insel Malta kennenzulernen, während man gleichzeitig seine Englischkenntnisse ständig aktiviert.

Über Malta muss ich sagen, dass ich mich in diese kleine Insel verliebt habe. Obwohl die Verkehrsanbindung im Vergleich zu meiner Stadt ziemlich schlecht ist, kann man die ganze Insel leicht mit dem Bus bereisen und all die schönen Ecken mit den herrlichen Landschaften sehen, die es hier gibt, und ich muss auch sagen, dass der Sonnenuntergang hier einzigartig ist.

Man trifft Studenten aus der ganzen Welt und lernt eine Menge Englisch, denn Englisch verbindet die Welt.