Wunderschöne Insel, Essen und Schule" - Veronika (BELS Gozo)

Aktuelle Angebote prüfen!

Das ist Veronika, die aus der Tschechischen zu uns gekommen ist

Auf ihrer zweiten Reise, um Englisch zu lernen, wählte Veronika Gozo. Hier ist der Grund!

Mein Name ist Veronika, ich komme aus Prag in der Tschechischen Republik und ich habe BELS Gozo im September 2018 für 2 Wochen besucht. Während dieser Zeit habe ich für ein internationales Unternehmen gearbeitet, wo ich Englisch brauchte. Aber meine Motivation, nach Gozo zu gehen, war persönlich. Ich war damals ledig und fand es interessant, alleine in ein fremdes Land zu reisen, neue Leute zu treffen, zu lernen und am Meer zu entspannen.

Dies war mein zweiter Aufenthalt auf Malta. Beim ersten Mal habe ich in St. Julians studiert, einem sehr belebten Ort mit vielen Bars und Musikclubs. Ich habe diesen Aufenthalt genossen. Aber beim zweiten Mal habe ich mich für Gozo entschieden, weil ich dieses Mal in der Natur, am Meer und an einem ruhigen Ort mit Atmosphäre sein wollte. Und das ist voll und ganz gelungen.

Ich erinnere mich, dass ich den Transport von Malta nach Gozo über die Schule gebucht hatte. Alles funktionierte wie geplant, das Taxi wartete auf mich und die Fahrt mit der Fähre war eine interessante Erfahrung.

Nach der Ankunft und Unterbringung in Xlendi (mit Meerblick, ihr müsst wissen, ich liebe das Meer) beschloss ich, einen Spaziergang zu machen und die Schule zu finden. Das war am Sonntag. An diesem Tag hatte ich keinen Erfolg. Am Montag, dem ersten Schultag, bin ich dann lieber mit dem Bus gefahren. In der Schule lernte ich sofort Leute kennen und schloss Freundschaften. Wir sind zusammen zu unserem Wohnheim gelaufen, und sie haben mir den Weg gezeigt, wie ich nach Xlendi zurücklaufen kann. Die Schule liegt an einem ruhigen Ort und hat eine schöne kleine Terrasse für die Pausen der Schüler. Die Atmosphäre ist warm und freundlich.

In unserem Fortgeschrittenenkurs waren wir nur 3 Schüler und unsere Lehrerin Pam. Es war also fast wie Privatunterricht, was für die Interaktion großartig war. Ich schätzte die vielen Gespräche im Unterricht. Pam ist eine kluge Engländerin mit einem guten Sinn für Humor. Mit Roland, meinem Klassenkameraden, habe ich mich sehr gut angefreundet, wir sind Freunde geworden und stehen immer noch in Kontakt. Die Leute an der Rezeption waren immer bereit, mir bei meinen Fragen zu helfen.

Ich kann BELS Gozo allen anderen Studenten empfehlen, die Studium und ruhige Freizeit miteinander verbinden wollen. Man wird viele neue Freunde aus anderen Ländern finden und sowohl in der Schule als auch in den „Pubs“ Englisch lernen. Gozo ist klein, aber es gibt viele schöne Orte, die man besuchen kann. Ich erinnere mich zum Beispiel an die ‚Ta Mena‘ Farm. Hervorragendes Essen und Wein. Ich habe dort eine Menge Geschenke gekauft. Und ihre lokalen Tomatenpasten, die ich mit nach Hause nehmen konnte – lecker.

Ich hoffe, ihr könnt die schöne Natur, die Geschmäcker und die englische Schule auf Gozo genauso genießen wie ich.